Chronische Kopfschmerzen

Wirksame manuelle Behandlungsstrategien

Aufbaukurs
2 Tage von 9.00 bis 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 14 Stunden.
23. September 2017 in Thun
CHF 550.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Bei 167 verschiedenen Kopfschmerztypen treten primäre Kopfschmerzen, bei welchen der schmerzende Kopf nicht das Symptom eines übergeordneten Krankheitsgeschehens ist, am häufigsten auf.

Dabei liegen Spannungskopfschmerzen, zervikogene und durch Medikamente ausgelöste Kopfschmerzen in der Häufigkeit ihres Auftretens deutlich vor der Migräne. Es ist erforderlich, den jeweiligen Kopfschmerztyp nicht als isolierte Diagnose anzusehen, da der primäre Kopfschmerz meist ein komplexes Krankheitsgeschehen ist.

Neben psychischen und genetischen Komponenten (die nicht Gegenstand dieses Kurses sind) erfordern wirksame Behandlungsstrategien die Berücksichtigung von myofaszialen Zusammenhängen, neuralen und vaskulären Strukturen, als auch Kenntnisse über die Wirkung von wichtigen Triggerpunkten und Tenderpoints. Diese Punkte sind oft mit klassischen chinesischen Akupunkturpunkten identisch und/oder korrespondieren mit ihnen. Auch die Behandlung von Fernpunkten (Akupressur) kann massgeblich zum Auflösen oder Lindern der Beschwerden beitragen. Ein anderer, ebenso wichtiger Aspekt, ist die Entspannung der Patienten während der Behandlung.

In diesem Kurs werden leicht zu erlernende, jedoch komplexe Behandlungsstrategien vermittelt wie:

  • Behandlung über die chinesische Akupunktur-Leitbahnen
  • Behandlung in Sitzposition
  • Bauchbehandlung in Rückenlage
  • Wichtige Fernpunkte an den Füssen und Extremitäten
  • Komplexe Nackenbehandlung in Rückenlage (Tenderpoints, Akupressur-Punkte, Massage, Dehnungstherapie, Mobilisation), Gesichtsfeldbehandlung (Massage und Akupressur)

Dabei werden Praxistipps anwendungsorientiert vermittelt und auf Fallbeispiele Bezug genommen, mit denen man es oft im therapeutischen Alltag zu tun hat. Darum stehen Mischformen primärer Kopfschmerzbefunde im Fokus, da diese in der Praxis dominieren.

Anschauungsvideos

Voraussetzungen

Die Ausbildung richtet sich an Heilpraktiker, Physiotherapeuten, diplomierte Berufsmasseure, Med. Masseure, Therapeuten mit Erfahrung in manuellen Therapien, Akupunktmassage-Therapeuten und Pflegefachpersonen.

Kursdaten in Thun

Samstag–Sonntag23.–24. September 2017Anmelden

Kursleitung

Ulf Pape