Akupunktmassage

Harmonie von Körper, Geist und Seele

Ausbildung
Fünf Ausbildungsphasen, Erfahrungsbericht und Prüfung. Unterrichtsdauer 252 Lernstunden, davon 182 Stunden Präsenzunterricht.
1. Mai 2017 in Thun
10. Juni 2017 in Rapperswil
CHF 4'940.– bei Buchung Gesamtausbildung. CHF 5'620.- bei Einzelbuchung.
Die Akupunktmassage geht davon aus, dass Schmerzen und Einschränkungen des Wohlbefindens nicht unbedingt mit dem Ort der Ursache identisch sind.

Als Grundlage für die Akupunktmassage dient die Meridian- und Akupunkturlehre der traditionellen chinesischen Medizin TCM. Das Ziel der Akupunktmassage liegt im Harmonisieren des Energiesystems im menschlichen Organismus. Mit einem speziell dafür entwickelten Therapiestäbchen wird durch sanfte Streichungen entlang der Meridiane erreicht, dass diese für den Energiefluss durchgängig gemacht werden und die Energie wieder ungehindert fliessen kann. Das Reizen bestimmter Akupunkturpunkte mit dem Therapiestäbchen macht es möglich, die Energie im Meridiansystem nach Bedarf zu steuern.

Nach der energetischen Intervention wird eine sanfte Behandlung der Becken- und Wirbelsäulengelenke sowie der peripheren Gelenke durchgeführt.

Die Akupunktmassage baut auf drei Grundpfeilern auf

  • Befunderhebung zum Erkennen von Energiefluss-Störungen wie blockierte Gelenke und Narben
  • Harmonisierung des Energieflusses von Organen und Organkreisläufen über die Meridiane und spezifische Akupunkturpunkte
  • Behandlung der Körperstatik mittels Lösen blockierter Gelenke (Wirbelsäule, Becken, Extremitäten)

In dieser fundierten Ausbildung lernst du die verschiedenen Befunderhebungsmethoden, um herauszufinden, was das harmonische Strömen des Qi (Energie) behindert. Auf der Grundlage des Wissens der 5 Wandlungsphasen erkennst und behandelst du die Energiedisharmonien auf ganzheitlicher Basis. Fundierte Kenntnisse der Körperstatik und deren Auswirkung auf den Energiefluss ermöglichen dir zudem, blockierte Gelenke, die Wirbelsäule und das Becken fachgerecht energetisch und manualtherapeutisch zu behandeln. Die Akupunktmassage wirkt auf die Ebenen Körper, Geist und Seele und hilft, die Selbstheilungskräfte anzuregen und zu stärken.

Gute Gründe Akupunktmassage-Therapeut zu werden

APM_Logo BV-ESM

  • Akupunktmassage ermöglicht die Arbeit auf dem Meridiansystem mit einfachen Befunderhebungstechniken sowie differenzierter Techniken zur Überprüfung der Wirksamkeit der Interventionen.
  • Akupunktmassage kann schnelle Hilfe bieten. Dadurch eignet sie sich unter anderem auch für die Behandlung akuter Probleme wie z.B. Spannungs- und Schmerzzustände des Bewegungsapparates.
  • Akupunktmassage arbeitet mit den Energien, welche Körper, Geist und Seele stärken. Immer mehr Menschen erkennen, dass Krankheit nicht nur mit dem Körper zu tun hat.
  • Akupunktmassage lässt alle Wege für persönliche und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten offen, sowohl für Klienten wie auch für Therapierende. Das therapeutische Konzept betrachtet die körperliche, seelisch/emotionale und geistige Ebene und behandelt sie.
  • Akupunktmassage wird mit sehr geringem Kraftaufwand ausgeführt, dadurch verringert sich die körperliche Belastung für die Therapierenden.
  • Akupunktmassage kann den Klienten bei körperlichen, seelischen und geistigen Disbalancen helfen, sich wieder stabil und ausgeglichen zu fühlen. Sie kann aber auch zur Erhaltung der eigenen Gesundheit dienen.
  • Die Ausbildung orientiert sich an den Richtlinien des BV-ESM (Berufsverband für Energetisch-Statische Methoden), welcher aktiv an der Methodenidentifikation KT mitgearbeitet hat. Somit wird ein hoher Qualitätsstandard bei der Überprüfung, der durch den Lehrgang erworbenen Kompetenzen, garantiert.

Akupunktmassage ist eine Therapieform, welche sehr vielseitig eingesetzt werden kann

  • Allgemein bei Schmerzzuständen
  • Für Sportler als Wettkampfvorbereitung oder zur Regeneration
  • Für Kinder mit Schlafproblemen
  • Bei Konzentrationsstörungen
  • Bei Prüfungsangst
  • Als Begleittherapie bei der Bewältigung von Lebenskrisen
  • Als Begleitung in der Schwangerschaft

Kompetenzen

In dieser fundierten Ausbildung lernst du die verschiedenen Befunderhebungsmethoden, um herauszufinden, was das harmonische Strömen des Qi (Energie) behindert. Auf der Grundlage des Wissens der 5 Wandlungsphasen erkennst und behandelst du die Energiedisharmonien auf ganzheitlicher Basis. Fundierte Kenntnisse der Körperstatik und deren Auswirkung auf den Energiefluss ermöglichen dir zudem, blockierte Gelenke, die Wirbelsäule und das Becken fachgerecht energetisch zu behandeln. Die Akupunktmassage wirkt auf die Ebenen Körper, Geist und Seele und hilft, die Selbstheilungskräfte anzuregen und zu stärken.

Anforderungen und Voraussetzungen

Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Toleranz und Empathie sind Voraussetzungen, die ein angehender Akupunktmassage Therapeut mit sich bringen sollte.

  • Abgeschlossene Berufslehre, Matura oder adäquate Ausbildung
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit dem vermittelten Stoff, ca. 5 Stunden pro Woche
  • Medizinische Grundkenntnisse von mindestens 150 Stunden oder Tronc Commun KT

Akupunktmassage-Therapie - Komplementärtherapeut mit eidg. Diplom

Seit Januar 2016 ist die Akupunktmassage-Therapie (APM-Therapie) eine von der OdA KT anerkannte Methode.

Unsere Ausbildung wurde auf das neue Berufsbild „Komplementärtherapie“ ausgerichtet. Nach Absolvierung dieses Lehrgangs hast du die Möglichkeit, die entsprechenden Vertiefungsmodule Akupunktmassage, Aurikulotherapie und Qi Gong zu besuchen, damit anschliessend die Höhere Fachprüfung (HFP) zum eidg. Diplom absolviert werden kann.

Die Vertiefungsmodule werden nach erfolgter Schulakkreditierung (OdA KT) ausgeschrieben.

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne im Sekretariat entgegen. Keine Onlinebuchung möglich.

Diese Ausbildung orientiert sich an den Richtlinien des BV-ESM sowie des EMR.

Ausbildungsbeginne

  • 1. Mai 2017 in Thun
  • 10. Juni 2017 in Rapperswil

Kursleitung

Harald Reiterer
Monika Vonesch
Barbara Fuchs
Kurs
2 x 2 Tage von 9 bis 17 Uhr. Unterrichtsdauer 28 Stunden.
10. Juni 2017 in Rapperswil
CHF 890.– inkl. Unterlagen.
Bereits nach der Einstiegsphase bist du in der Lage, bei vielfältigen Beschwerdebildern deine Klienten tiefgreifend und ganzheitlich mit dieser angenehmen wohltuenden Therapiemethode zu behandeln.

Bereits nach der Einstiegsphase bist du in der Lage, bei vielfältigen Beschwerdebildern deine Klienten tiefgreifend und ganzheitlich mit dieser angenehmen wohltuenden Therapiemethode zu behandeln. Sanfte Arbeit an den Meridianen löst blockierte Energien, damit die Lebensenergie wieder frei fliessen kann. Durch das Beachten der energetischen Gesetze werden die Selbstheilungskräfte optimal unterstützt.

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne direkt im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Kennenlernen der Methode

Möchtest du die Akupunktmassage kennenlernen? Gerne bieten wir dir an, die Einstiegsphase zum Kennenlernen der Methode zu besuchen. Bei Fortführung der Ausbildung wird dieser Kurs angerechnet.

Kompetenzen

Du lernst die Indikationen und Kontraindikationen der Akupunktmassage kennen und erarbeitest ein Verständnis für die Lehre von Yin und Yang sowie des Begriffes Qi. Du bist in der Lage, die 2 Zentralgefässe und die 12 Meridiane am Körper zu lokalisieren und nach einer Befunderhebung eine Grundbehandlung nach der Zweiteilung des Energiekreislaufes auszuführen. Zur Harmonisierung des gesamten Energiekreislaufes wendest du die energetischen Ausgleichstreichungen an und erweiterst damit dein Therapieangebot.

Voraussetzungen

Medizinische Grundkenntnisse von mindestens 150 Stunden oder Tronc commun KT. Massagekenntnisse von Vorteil.

Kursdaten in Rapperswil

Samstag–Sonntag10.–11. Juni 2017
1.–2. Juli 2017

Kursleitung

Harald Reiterer
Barbara Fuchs
Monika Vonesch
Kurs
2 x 2 Tage und 1 Tag Praxis; jeweils von 9 bis 17 Uhr. Unterrichtsdauer 35 Stunden.
26. Juni 2017 in Thun
19. August 2017 in Rapperswil
CHF 1'070.– inkl. Unterlagen.
In dieser Phase lernst du weitere Möglichkeiten der Befunderhebung wie Ohrbefundung, Evaluation der gemachten Intervention und der Therapie nach der Zweiteilung und solche nach der Drei- und Sechsteilung des Energiekreislaufes kennen.

In dieser Phase lernst du weitere Möglichkeiten der Befunderhebung wie Ohrbefundung, Evaluation der gemachten Intervention und der Therapie nach der Zweiteilung und solche nach der Drei- und Sechsteilung des Energiekreislaufes kennen. Die Therapiemethode ermöglicht ein breit gefächertes Arbeiten bei akuten wie auch bei chronischen Beschwerden. Der Zentralkreislauf ergänzt die Behandlungsmöglichkeiten und bietet eine Therapie für geschwächte, sensible Menschen oder Krankheitsbilder, die kein Schwappen der Energie zulassen.

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne direkt im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Kompetenzen

Du kannst eine Befunderhebung anhand des Ohrtastbefundes, des Probestrichs oder der Mittag-Mitternacht-Regel korrekt ausführen und so die indizierte Behandlungsform aus der Zweiteilung, Dreiteilung oder Sechsteilung des Energiekreislaufes oder dem Zentralkreislauf auswählen. Du bist in der Lage, eine Therapie nach der Zwei-, Drei- oder Sechsteilung des Energiekreislaufes inkl. der dazugehörenden Akupunkturpunkte durchzuführen. Du bist in der Lage, mittels des Ohrtastbefundes die Wirkung deiner energetischen Intervention zu überprüfen/evaluieren. Der Praxistag dient dem Transfer in die Praxis. Du verfeinerst deine Fähigkeiten und Techniken, um erfolgreich arbeiten zu können.

Voraussetzungen

Einstiegsphase

Kursdaten in Thun

Montag–Dienstag26.–27. Juni 2017
7.–8. August 2017
Montag4. September 2017

Kursdaten in Rapperswil

Samstag–Sonntag19.–20. August 2017
16.–17. September 2017
Samstag21. Oktober 2017

Kursleitung

Barbara Fuchs
Harald Reiterer
Kurs
2 x 2 Tage und 1 Tag Praxis; jeweils von 9 bis 17 Uhr. Unterrichtsdauer 35 Stunden.
23. Oktober 2017 in Thun
25. November 2017 in Rapperswil
CHF 1'070.– inkl. Unterlagen.
In dieser Phase lernst du weitere Energieregeln der Akupunktmassage kennen: Ehemann/Ehefrau sowie die der gekoppelten Meridiane. Die Statik des menschlichen Skelettes mit Becken und Wirbelsäule ist von zentraler Bedeutung, ebenso die freie Beweglichkeit der Körpergelenke.

In dieser Phase lernst du weitere Energieregeln der Akupunktmassage kennen: Ehemann/Ehefrau sowie die der gekoppelten Meridiane. Die Statik des menschlichen Skelettes mit Becken und Wirbelsäule ist von zentraler Bedeutung, ebenso die freie Beweglichkeit der Körpergelenke. Mit einer sanften Methode kann das Iliosakralgelenk gelöst sowie eine Wirbelsäulenbehandlung durchgeführt werden. Anschliessend werden die blockierten Arm- und Beingelenke gelöst. Dadurch wird die Voraussetzung für einen ungehinderten Fluss der Energie in den Meridianen geschaffen und umgekehrt.

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne direkt im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Kompetenzen

Du bist in der Lage, nach den energetischen Regeln der Akupunktmassage zu therapieren und einen Energieausgleich herzustellen. Eine differenzierte Befunderhebung ermöglicht es dir, Blockaden im Bereich Becken, Wirbelsäule und Körpergelenke zu erkennen und diese über sanfte Mobilisation zu lösen. Du lernst verschiedene Blockadearten kennen und kannst diese sowohl energetisch wie auch manuell korrekt lösen. Zusätzlich kannst du die Beweglichkeit der Wirbelsäule, mit einem „rhythmisch-energetischen Schwingen“ verbessern.

Voraussetzungen

Einstiegs- und Aufbauphase

Kursdaten in Thun

Montag–Dienstag23.–24. Oktober 2017
20.–21. November 2017
Montag18. Dezember 2017

Kursdaten in Rapperswil

Samstag–Sonntag25.–26. November 2017
6.–7. Januar 2018
Samstag3. Februar 2018

Kursleitung

Barbara Fuchs
Monika Vonesch
Kurs
2 x 2 Tage und 1 Tag Praxis; jeweils von 9 bis 17 Uhr. Unterrichtsdauer 35 Stunden.
15. Januar 2018 in Thun
3. März 2018 in Rapperswil
CHF 1'070.– inkl. Unterlagen.
In dieser Phase lernst du die Bedeutung der Alarm- und Zustimmungspunkte kennen.

In dieser Phase lernst du die Bedeutung der Alarm- und Zustimmungspunkte kennen. Die Erkenntnisse über den Zusammenhang energetischer Fluss-Störungen der Meridiane und/oder ihrer Organe sowie deren Auswirkung auf die Wirbelsäule ermöglichen dir eine weitere differenzierte Befunderhebung und Therapieform. Dieses vertiefte Wissen unterstützt dich bei der Entwicklung von Behandlungsstrategien.

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne direkt im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Kompetenzen

Du lernst die Befunderhebung und Therapie über die Alarm-und Zustimmungspunkte kennen. Du verstehst dadurch den Zusammenhang zwischen wechselnden Beschwerden der Wirbelsäule und der segmental innervierten Organe. Du integrierst dieses vertiefte Wissen in deine Therapie, um Strategien für akute und chronische Rückenbeschwerden zu entwickeln. Du verfeinerst deine manuellen Techniken bei der Behandlung von Becken, Wirbelsäule und Gelenken.

Voraussetzungen

Einstiegs-, Aufbau- und Vertiefungsphase

Kursdaten in Thun

Montag–Dienstag15.–16. Januar 2018
12.–13. Februar 2018
Montag12. März 2018

Kursdaten in Rapperswil

Samstag–Sonntag3.–4. März 2018
7.–8. April 2018
Samstag5. Mai 2018

Kursleitung

Monika Vonesch
Kurs
2 x 2 Tage und 1 Tag Praxis; jeweils von 9 bis 17 Uhr. Unterrichtsdauer 35 Stunden.
1. Juni 2017 in Rapperswil
16. April 2018 in Thun
CHF 1'070.– inkl. Unterlagen.
Du lernst die Gesetzmässigkeiten und das Behandlungssystem nach den «5 Wandlungsphasen» sowie deren Anwendungsmöglichkeiten kennen. Du vertiefst das Wissen von Ursprung, Funktion und Arten des Qi. Du entwickelst ein tieferes Verständnis der Yin- und Yang-Lehre und bekommst Einblick in die taoistische Philosophie.

5 Wandlungsphasen

Du lernst die Gesetzmässigkeiten und das Behandlungssystem nach den «5 Wandlungsphasen» sowie deren Anwendungsmöglichkeiten kennen. Du vertiefst das Wissen von Ursprung, Funktion und Arten des Qi. Du entwickelst ein tieferes Verständnis der Yin- und Yang-Lehre und bekommst Einblick in die taoistische Philosophie.

Dieser Kurs eignet sich als Weiterbildung für Masseure und Naturheilpraktiker. Kenntnis der Meridiane ist Voraussetzung, sonst kann im 2. Teil des Kurses nicht therapiert werden.

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne direkt im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Kompetenzen

Du erkennst die vielseitigen Aspekte der 5 Wandlungsphasen in dir und deiner Umwelt und vernetzt psychische und emotionale Ursachen mit körperlichen Symptomen. Du integrierst die ganzheitlichen Aspekte in deine Therapie mit den vier Zyklen der Energieumwandlung und kombinierst diese mit den Elementpunkten. Du wirst in die Grundlagen des Qi Gong eingeführt und lernst den Aufbau und Ablauf einer Qi Gong Übung kennen.

Voraussetzungen

Einstiegs-, Aufbau-, Vertiefungs- und Ergänzungsphase

Kursdaten in Thun

Montag–Dienstag16.–17. April 2018
14.–15. Mai 2018
Montag18. Juni 2018

Kursdaten in Rapperswil

Donnerstag–Freitag1.–2. Juni 2017
29.–30. Juni 2017
Freitag25. August 2017
Samstag–Sonntag2.–3. Juni 2018
7.–8. Juli 2018
Samstag25. August 2018

Kursleitung

Monika Vonesch
Kurs
2 Tage: 1 Tag Prüfungsvorbereitung und 1 Prüfungstag. Unterrichtsdauer 14 Stunden.
24. Juni 2017 in Aarau
21. August 2017 in Thun
21. September 2017 in Rapperswil
CHF 450.– inkl. Unterlagen und Diplom.
Prüfung Ausbildung Akupunktmassage

Anmeldung

Deine Anmeldung nehmen wir gerne direkt im entsprechenden Sekretariat entgegen.

Voraussetzungen

Akupunktmassage Phasen 1–5. Voraussetzung zur Prüfungszulassung sind die Therapiebehandlungs- und Erfahrungsprotokolle sowie die Abgabe einer schriftlichen Abschlussarbeit. Du kannst vernetzt arbeiten und die erlernte Theorie und Technik praxisorientiert einsetzen und präsentierst erfolgreich die Lern- bzw. Arbeitsergebnisse aufgrund von Fallbeispielen.

Kursdaten in Thun

Montag–Dienstag21.–22. August 2017
Montag–Dienstag20.–21. August 2018

Kursdaten in Aarau

Samstag–Sonntag24.–25. Juni 2017

Kursdaten in Rapperswil

Donnerstag–Freitag21.–22. September 2017
Samstag–Sonntag27.–28. Oktober 2018

Kursleitung

Barbara Fuchs
Monika Vonesch
Harald Reiterer

Broschüre

Die detaillierten Informationen findest du in unserem Ausbildungsprogramm "Akupunktmassage".