Qi Gong

Jahrtausende alte Heilübungen für Körper, Geist und Seele

Kursreihe
Qi Gong ist DIE Übungs-Methode für unsere Gesunderhaltung und Heilung. Sie beinhaltet und bietet alles, was für eine dauerhaft wirksame und nachhaltige Genesung und Ausgeglichenheit notwendig ist.

Die Übersetzung für Qi Gong bedeutet „Beständiges Üben mit der kostbaren Lebensenergie“. Das bedeutet, sein Leben aktiv und eigenverantwortlich zu pflegen und zu kultivieren. Der Ursprung des Qi Gong liegt im Schamanismus aus weit vorchristlicher Zeit. Schon seit jeher gelten diese Atem- und Bewegungsübungen als die wichtigste Disziplin in der Chinesischen Medizin. In diesem Kontext ist Qi Gong das Fundament für jegliche therapeutische Arbeit.

Es gibt fast unzählige und sehr verschiedene Qi Gong Formen, die sich in den unterschiedlichen Landschaftsgebieten Chinas entwickelt haben. Alle Qi Gong Formen verfolgen das gleiche Ziel, jedoch in unterschiedlicher Ausprägung und Anwendung. So gibt es Qi Gong im Stehen, im Sitzen und im Liegen. Die Medizinische Anwendung basiert auf der Überzeugung, dass es keine Trennung zwischen Körper, Geist und Seele gibt. Dies ist die wichtigste philosophische Grundhaltung.

Das persönliche Üben mit der Lebenskraft ist nicht nur die Grundlage für jede Körperarbeit und Körpertherapie, sondern ist auch für die persönliche Entwicklung, Gesundheit und das eigene Wohlbefinden von unschätzbarem Wert.

Qi Gong ist in jedem Alter, vom Kleinkind bis zum Greis, in jeder Lebenssituation und während der Schwangerschaft sowie bei chronischen und schweren Erkrankungen ein äusserst hilfreiches Werkzeug, um die Langlebigkeit zu fördern.

Regelmässiges Qi Gong Training verhilft nicht nur zu mehr geistiger Wachheit, verbesserter Konzentration und körperlicher Flexibilität, sondern auch zu mehr Lebensqualität und Freude im Alltag.

Qi Gong gezielt medizinisch angewendet, harmonisiert die drei Ebenen von Körper, Geist und Seele.

Die langsamen und harmonisch ausgeführten Bewegungen bringen unsere Lebenskraft wieder in ihren ursprünglichen Fluss. Die Atem- und Bewegungsübungen erhöhen den Endorphinspiegel im Blut. Dadurch wird u.a. auch hoher Blutdruck gesenkt und die Durchblutung im Körper gefördert. Der daraus resultierende Stressabbau stärkt das Immunsystem und erhöht die Leistungs- und Konzentrationskraft. Dies ist eine der vielen Vorzügen, die das Qi Gong bietet. Auch die häufig durch Bewegungsmangel ausgelösten Symptome wie muskuläre Verspannungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Augenbrennen, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche können mit regelmässigem Qi Gong dauerhaft gelindert und beseitigt werden.

Kurse in dieser Kursreihe

Kurs
6 Tage von 9.00 bis 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 42 Stunden.
CHF 1'250.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Du lernst Übungs- und Bewegungsabläufe im Stehen, Gehen, Liegen und Sitzen selbständig auszuführen.

Kursinhalte

  • Daoismus: Philosophie und Basis des Qi Gong und der Chinesischen Medizin
  • Konzepte Yin-Yang, Qi, Übungsprinzipien verstehen und in den Grundzügen anwenden
  • Drei Regulierungen (Körper, Geist, Atmung) eigenständig üben und anwenden
  • Verschiedene Qi Gong Systeme in Anwendung und Herkunft unterscheiden und einordnen können
  • Qi Gong Übungen im Stehen, Sitzen, Gehen, Liegen selbstständig ausführen
  • dan tian zuo gong - Untere Zinnoberfeld Übung im Sitzen
  • zu yan shou - Selbstmassage
  • zhan zhuang - Stehen wie ein Baum
  • ba duan jin - 8 Brokate
  • tu na - Atemregulation
  • liu zi jue - Die sechs heilenden Laute

Kompetenzen

Du bist in der Lage, Übungs- und Bewegungsabläufe im Stehen, Gehen, Liegen und Sitzen selbständig auszuführen. Du kannst eigene Blockaden lösen und entwickelst ein verbessertes Körperbewusstsein und Wohlbefinden. Du kennst die Wirkung der Übungen und kannst diese auswählen und gezielt einsetzen und deinen Klienten empfehlen. Du verstehst die Konzepte von Yin-Yang und Qi und erkennst diese innerhalb der Übungen.

Voraussetzungen

Die Ausbildung ist für alle offen. Besonders interessant für alle therapeutisch tätigen Personen.

Kursleitung

Sabine Ulrike Gansler
Kurs
12 Tage von 9.00 bis 17.00 Uhr. Unterrichtsdauer 84 Stunden.
16. September 2017 in Thun
CHF 2'500.– inkl. Unterlagen und Kursausweis.
Nach diesem Kurs beherrschst du den äusseren Bewegungsablauf der 18 Formen und kannst diese selbständig und fliessend ausführen, sowie die äusseren Bewegungen mit den inneren Abläufen koordinieren.

Kursinhalte

  • Bewegtes Qi Gong (dong gong) „Die 18 Formen der Harmonie“ (shi ba shi) eigenständig ausführen
  • Stilles Qi Gong (jing gong), der kleine himmlische Kreislauf (xiao zhou tian gong)
  • Innere Alchemie (nei gong)
  • Die 5 Wandlungsphasen (wu xing) und deren Emotionen und Zusammenhang mit den Organen (zang fu)
  • Die Leitbahnen (jing luo) vertiefen und wichtige Akupunkturpunkte kennenlernen
  • Fallbeispiele
  • Kleine Einführung ins Tai Chi Chuan

Kompetenzen

Du beherrschst den äusseren Bewegungsablauf der 18 Formen und kannst diese selbständig und fliessend ausführen, sowie die äusseren Bewegungen mit den inneren Abläufen koordinieren. Du kannst die Übungen gezielt nach Beschwerdebild auswählen und auch an Klienten weitergeben. Hinsichtlich der emotionalen Thematik bietet die Energetik der 5 Wandlungsphasen einen einfachen Zugang für Diagnose und Qi Gong Therapie. Die Kenntnisse des Leitbahnsystems bieten dir einen zusätzlichen Zugang die Qi Gong Therapie anzuwenden. Das Erleben der inneren Alchemie gibt dir ein tiefes Verständnis der Wirkungsweise des Qi Gong und des Tai Chi.

Voraussetzungen

Qi Gong – Grundkurs oder Erfahrung mit Qi Gong, Tai Chi Chuan Praktizierende, welche Qi Gong gerne kennenlernen möchten.

Kursdaten in Thun

Samstag–Sonntag16.–17. September 2017
30. Sep–1. Okt 2017
21.–22. Oktober 2017
4.–5. November 2017
25.–26. November 2017
16.–17. Dezember 2017
Anmelden

Kursleitung

Sabine Ulrike Gansler