Die führende Fachschule für
Naturheilkunde und manuelle Therapie

Naturheilkundliche Therapien immer mehr gefragt

1. Juni 2018
Lara Hunger
Sie gelten als die Vorlage für die gesamte westliche Medizin und sind nun wieder im Vormarsch: Naturheilkundliche Therapien aus der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde (TEN). Von der Diätetik über die Heilpflanzenkunde bis zur Schüssler'schen Biochemie bis zu den Ab- und Ausleitverfahren steht dabei stets der Mensch ganzheitlich im Mittelpunkt.

Naturheilpraktiker agieren als kompetente Partner im Gesundheitswesen und zählen mit ihrem Potential, künftig noch enger mit Spitälern, Ärzten, Ambulatorien, Kompetenz- oder Reha-Zentren im Rahmen von betrieblicher Krankheitsversorgung und Präventionsprogrammen zusammenzuarbeiten, zu den Berufen mit Zukunft. Doch was ist die Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) genau? Welche Diagnoseverfahren bietet sie? Und welche Ausbildung hat Qualität?

Die Naturheilkunde und ihre Therapieformen – was ist das?

Als bewährtes Heilsystem weist die TEN viele Parallelen zu anderen traditionellen Medizinsystemen auf wie zum Beispiel TCM, Ayurveda, etc. Alle vereint ein nahezu unermessliches Wissen über den menschlichen Körper und seine Funktionen, das in einer eigenen Philosophie eingebettet und definiert wurde.

Naturheilkundliche Therapien

Dabei spielen umfassende Diagnoseverfahren, die eine qualitative wie quantitative Disharmonie des Körpers zutage bringen können, eine wesentliche Rolle. Dem Therapeuten stehen unterschiedliche Therapiemethoden zur Auswahl, um Störungen zu bereinigen und den menschlichen Körper wieder in Fluss zu bringen.

Die Geschichte der TEN – und wer sie besonders prägte

Seit rund 2500 Jahren spielt die TEN eine grosse Rolle für den Gesundheitszustand der Bevölkerung Europas. Erste Heilmittelanwendungen sind bereit 4000-3000 Jahre v. Chr. zu finden. Viele Persönlichkeiten der älteren und neueren Epochen prägten ihre Philosophie und schrieben darüber, wie etwa:

  • Aeskulap
  • Hippokrates
  • Hildegard von Bingen
  • Paracelsus
  • Sebastian Kneipp
  • Pastor Emanuel Felke
  • Kräuterpfarrer Künzle
  • Heinrich Schüssler
  • Alfred Pischinger

und viele andere.

Die Verdrängung der TEN – und die Folgen

Bedauerlicherweise wurde im Mittelalter viel Wissen der TEN bewusst ins Abseits geschoben. Kirche, Regenten sowie wirtschaftliche Drahtzieher hegten andere Absichten und vernichteten teils wichtige Überlieferungen der Naturheilkunde und deren Therapieformen. Ende des 19. Jahrhunderts drängten sich die materiellen Aspekte (Zellularpathologie) immer mehr vor die humorale Denkweise der Funktionalität.

Kursinformationen

Du interessierst dich für diese Informationsveranstaltung und möchtest gerne mehr darüber erfahren?

  • Übersicht
  • Ausbildungsinhalte
  • Module
  • Literatur

Lerne uns und die Ausbildungsmöglichkeiten kennen. Wir freuen uns auf dich.

Mehr erfahren

Die TEN und ihr Zusammenspiel mit den vier Elementen

Jeder Mensch hat seine individuellen konstitutionellen Aspekte und ist damit ein untrennbarer Teil der Natur. Denn die vier Elemente der Natur prägen auch den menschlichen Körper, beeinflusst durch Luft, Feuer, Erde und Wasser.

Dabei spielen sowohl messbare sowie nicht messbare Anteile eine Rolle. Die Elemente, wie auch ihre Repräsentanten, die vier Säfte (vier Wirkprinzipien) Sanguis (Blut), Phlegma (Schleim), Chole (Gelbgalle), Melanchole (Schwarzgalle) bilden die Basis für das Temperament des Menschen, seine konstitutionellen Aspekte, Gesundheit und Krankheiten sowie für Diagnostik und Therapie.

Die TEN und ihr Zusammenspiel mit den Vier Elementen

Mit TEN zu höherer Regulationsfähigkeit des Körpers

Diese Wirkprinzipien, Funktionsprinzipien sollten im Gleichgewicht sein. Sind sie dies nicht, führt das zu Belastungen, zu Krankheiten.

Die TEN unterstützt dabei die Wiederherstellung des Gleichgewichts und somit die Selbstheilungskräfte des Menschen. Die Körperfunktionen regulieren sich wieder.

Die TEN-Diagnosen und deren Therapieformen

Zur Diagnose wird zunächst eine ausführliche Anamnese durch den Therapeuten vorgenommen. Sie hilft dabei, die in der TEN vorkommenden traditionellen wie modernen Diagnoseverfahren einzuleiten.

Durch die Diagnose der verschiedenen konstitutionellen Aspekte des Menschen ermittelt der Therapeut die funktionellen Störungen des Körpers. Daraus leitet sich das Therapiekonzept des Klienten ab. Dieser soll mithilfe natürlicher Heilkraft in seiner gesamten Adaptions- und Regulationsfähigkeit wiederhergestellt werden.

Traditionelle Diagnoseverfahren der TEN sind:

  • Irisdiagnose
  • Zungendiagnose
  • Reflexzonen- und Segmentdiagnostik
  • Antlitzdiagnose
  • Pulsdiagnose
  • Konstitutionsdiagnose

Moderne Diagnoseverfahren der TEN sind:

  • Labordiagnostik von Speichel, Stuhl und Blut
  • biophysikalische Ermittlung und Diagnose

Mit der Naturheilkunde zu sanften Therapieformen

Therapien aus der TEN sind:

  • Diätetik mit Ernährungslehre, Betrachtung des Lebenswandels und der Bewegung
  • Heilpflanzenkunde nach humoralmedizinischen Kriterien
  • Spagyrik
  • Schüssler'sche Biochemie
  • Ab- und Ausleitverfahren wie Schröpfen, Baunscheidtieren, Rödern, Cantharidenpflaster, Ölziehen, Nasenduschen, Blutegel u.a.m.
  • Kneipps Wasseranwendungen, Wickel, Packungen und Kompressen
  • manuelle Therapien wie Reflexzonentherapien, Massagepraktiken

naturheilkundliche Therapien

Naturheilkundeausbildung: Beruf mit Zukunft

Fakt ist: Eine steigende Anzahl chronisch kranker Patienten ist auf der Suche nach ganzheitlichen Heilmethoden, um endlich nicht nur den Symptomen, sondern den Ursachen der Beschwerden zu begegnen.

Genau aus diesem Grund wird TEN künftig einen noch deutlich höheren Zuspruch bekommen als bisher. Das ursächliche, ganzheitliche Denken und Behandeln rückt mehr denn je in das Bewusstsein von Patienten. Darum werden in Zukunft auch mehr gut ausgebildete Naturheilpraktiker aufgesucht.

Die richtige Fachschule: Bodyfeet-Ausbildung

Du möchtest gerne Naturheilpraktiker werden? Als führende Fachschule liefert Bodyfeet seit über drei Jahrzehnten überzeugende Gründe, deine Ausbildung an einem der drei Standorte zu absolvieren. Angenehme Klassengrössen, die hohe Praxiserfahrung der Dozenten sowie der sympathische, menschliche und praxisorientierte Unterricht sprechen dafür und haben schon viele Absolventen überzeugt.

Jetzt mehr erfahren zur Naturheilkunde-Ausbildung bei Bodyfeet.