Über uns

Gedanken von Max Sulser, dem Gründer von Bodyfeet: "Vor über 30 Jahren erwachte mein Interesse an alternativen Therapiemethoden. Über meine therapeutische Tätigkeit führte mein Weg im Jahr 1985 zur Eröffnung meiner Fachschule. Im Laufe der Jahre wuchs das Bodyfeet zu einer der grössten Schulen mit 10 Standorten in der Schweiz heran."

Viele unserer Angebote haben sich über Jahre bewährt. Sie werden geschätzt und sind nicht mehr aus unserem Angebot wegzudenken. Bewährtes pflegen heisst nicht Stillstand. Wir entwickeln unser Angebot Jahr für Jahr weiter. Wir lassen Neues einfliessen, integrieren innovative Ansätze und stellen uns neuen Tendenzen und Fragestellungen. So haben wir uns zum Ziel gesetzt, zusätzlich zu unserem An-gebot künftig auch eidgenössische Berufsausbildungen anzubieten.

Es geht uns jedoch nicht allein um das Vermitteln von Theorie- und Praxiswissen. Im Mittelpunkt steht der Mensch in seiner Entwicklung. Es geht uns um Menschen in neuen Gebieten, auf neuen Pfaden und Wegen. Heute besuchen täglich viele Lernende aus der ganzen Schweiz unsere Kurse, Diplomlehrgänge und Berufsausbildungen. Diese Menschen ein Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen ist ein seltenes Privileg.

Wir legen grossen Wert darauf, dass unsere Lernenden durch bestens ausgebildeten Kursleiterinnen und Kursleiter mit viel Liebe und Geduld kompetent in die wunderbare Welt der Naturheilkunde und manuellen Therapien eingeführt und darin ausgebildet werden. In allen Schulungsräumen ist ein ruhiges, harmonisches Arbeiten und Lernen möglich, damit der Aufenthalt im Bodyfeet für alle Lernenden zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Jeder soll die Chance erhalten, seine Wünsche bezüglich der beruflichen und persönlichen Zukunftsplanung zu verwirklichen.

Es ist eine wunderschöne Aufgabe zu unterrichten, Lichter in den Augen von Lernenden zu entfachen und zu beobachten, wie Menschen lernen, sich entwickeln und sie ein Stück ihres Weges begleiten zu dürfen. Das Vertrauen, welches wir täglich erfahren dürfen, motiviert uns, immer wieder neue Wege zu beschreiten und uns und unsere Angebote stetig weiterzuentwickeln.

Herzlichst

Max Sulser